• Einwohnergemeinde Oberburg
  • Einwohnergemeinde Oberburg
  • Einwohnergemeinde Oberburg
  • Einwohnergemeinde Oberburg
  • Einwohnergemeinde Oberburg
  • Einwohnergemeinde Oberburg
  • Einwohnergemeinde Oberburg
  • Einwohnergemeinde Oberburg
Schrift verkleinernAuf Standardschriftgrösse zurücksetzenSchrift vergrössern
 

Archiv Beschlüsse Gemeinderat

Sitzung vom 12. Dezember 2011

  • Die Überarbeitung des Organisationsreglementes wird der neuen Legislatur übergeben und bis Mitte 2013 sistiert.
  • Der Zeitplan für die Überarbeitung der übrigen Reglemente wird erstellt und genehmigt.
  • Die Ehrungen 2011 werden organisiert.
  • Die Neustrukturierung Feuerwehr Oberburg wird erneut intensiv diskutiert.
  • Die Petition „Freier Zugang zur Erholung“ wird als erledigt abgeschrieben. Anfang April 2012 wird die Bevölkerung anlässlich einer Infoveranstaltung im Detail über die Gründe informiert.
  • Die Lohneinreihungen des Gemeindepersonals werden vorgenommen. Es wird eine Teuerung von 0.4 % gewährt.
  • Der allgemeine Stundenlohn 2012 wird auf Fr. 22.00 plus Sozialzulagen festgelegt.
  • Heinz Güller, Lotzwil wird in den Betriebsrat EWO gewählt.


Sitzung vom 21. November 2011

  • Für die Sanierung des Regenüberlaufbeckens Viehmarktplatz wird ein Kredit von Fr. 95‘000.- gesprochen.
  • Die Neuorganisation der Feuerwehr wird diskutiert und beschlossen.
  • Der Gemeinderat befasst sich mit dem Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept RGSK Emmental.
  • Die zwei älteren Kreditabrechnungen Lärmschutzmassnahmen Emmentalstrasse und GEP werden genehmigt.


Sitzung vom 31. Oktober 2011

  • Der erstellte Mitwirkungsbericht zur laufenden Ortsplanungsrevision wird genehmigt und zu Handen der Vorprüfung verabschiedet.
  • Die Jungbürgerfeier 2011 wird organisiert.
  • Für den Ersatz der Telefonanlage in der Gemeindeverwaltung wird ein Kredit von Fr. 13‘000.- gesprochen.
  • Ein Gesuch um Erteilung des Schweizerbürgerrechts wird abgelehnt.
  • Marco Schlüchter wird als neuer Lernender Fachmann Betriebsunterhalt 2012-2015 gewählt.
  • Die Kreditabrechnungen Anbau Aula und Sanierung Böschung Gummwald werden genehmigt.


Sitzung vom 10. Oktober 2011

  • Die Termine der Ratssitzungen 2012 werden festgelegt.
  • Der Gemeindeschreiber wird einen Ausbildungslehrgang im Sicherheitsbereich besuchen. Die Kosten werden durch die Gemeinde getragen.
  • Die ÜO Oberschachen wird geringfügig angepasst.
  • Der Abstimmungsausschuss für die nächste Abstimmung wird gewählt.
  • Der Werkvertrag mit dem Friedhofgärtner wird genehmigt.


Sitzung vom 19. September 2011

  • Der Gemeinderat erstellt den Finanzplan und das Investitionsprogramm 2011-2016.
  • Weiter beantragt er der Urnenabstimmung vom 20. November 2011 den erarbeiteten Voranschlag 2012 zu genehmigen.
  • Zu Handen der nächsten Gemeindeversammlung wird ein Reglement für die Spezialfinanzierung Werterhalt Liegenschaften des FV erstellt.
  • Der Gebührentarif für die Feuerungskontrolle wird angepasst und der nächsten GV vorgelegt.
  • Die Traktandenliste der Gemeindeversammlung wird genehmigt.
  • Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Anpassung Behördenorganisation ab 2013“ werden diskutiert.
  • Für den Kauf eines neuen Salzstreuers wird ein Kredit von Fr. 25‘000.- genehmigt.
  • Es werden zahlreiche Kreditabrechnungen behandelt.


Sitzung vom 5. September 2011

  • Die Friedhofarbeiten Friedhof Krauchthalstrasse werden an die Gärtnerei Lobsiger vergeben.
  • Elisabeth Schori feierte am 1. September 2011 ihr 10jähriges Jubiläum. Gemäss Personalreglement hat sie Anspruch auf ein Dienstaltersgeschenk.
  • Die Krankentaggeldversicherung und die Haftpflichtversicherung werden neu ausgeschrieben und vergeben.
  • Der Gemeinderat spricht sich im Grundsatz für die neue Verordnung zur Kulturförderung Emmental aus.
  • Die Kreditabrechnung Löschei Oberried/Hundsrütti wird zur Kenntnis genommen.


Sitzung vom 22. August 2011

  • Der Gemeinderat nimmt Kenntnis vom erfolgreichen Prüfungsergebnis von Urs Berger.
  • Die Tagesfamilienvermittlung wird für drei Jahre weitergeführt. Für die Vorschulkinderbetreuung in der Kindertagesstätte wird eine Kostengutsprache für max. 10 Kinder erteilt.
  • Der Gemeinderat äussert sich zur Mitwirkung Teilrichtplan Veloverkehr sowie zum Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept RGSK.
  • Ein Kauf der Liegenschaft Bernstrasse 2, durch die Musikschule Region Burgdorf wird begrüsst.
  • Beat Buri, Jegenstorf wird per 1. November 2011 als neuer Werkhofchef gewählt.
  • Für die Neubeschaffung eines Kleinnutzfahrzeuges für den Werkhof wird ein Kredit von Fr. 25‘000.- gesprochen.
  • Für die Sanierung der Stützmauer Kirchgasse 11 wird ein Kredit von Fr. 35‘000.- gesprochen.


Sitzung vom 4. Juli 2011

  • Die Ortsplanungsrevision wird zu Handen der Mitwirkung verabschiedet.
  • Für die Saison 2011/12 werden zusammen mit der Gemeinde Lyssach 4 Sitzplatztickets für die SCL Tigers gekauft.
  • Für die Spielgruppe Knopf wird eine jährliche Unterstützung von Fr. 4‘000.- gesprochen.
  • Die neue Stelle des Werkhofchefs sowie die Friedhofgärtnerarbeiten werden ausgeschrieben.
  • Das Projekt Beratung und Hilfe 147 der Pro Juventute wird künftig jährlich mit Fr. 360.- unterstützt.
  • Fünf Kindern wird das Gemeindebürgerrecht von Oberburg zugesichert.
  • Die Verkaufspreise für die Tageskarten Gemeinde werden per 1. September 2012 erhöht.


Sitzung vom 6. Juni 2011

  • Der Gemeinderat hat einen neue Verordnung über die Internet-Bekanntgabe von öffentlichen Informationen erlassen.
  • Die Kreditabrechnung für den Pensionskassenwechsel liegt nun vor. Der bewilligte Kredit von Fr. 120‘000.- wird um 49.92 % unterschritten. Die Kreditabrechnung wird der nächsten Gemeindeversammlung zur Kenntnis gebracht.
  • Im nächsten Punkto wird als Schwerpunktthema über die Neuorganisation Friedhof/Werkhof orientiert.
  • Für den Ersatz der Sauberwasserleitung ab Krauchthalstrasse 36 wurde ein Kredit von Fr. 60‘000.- bewilligt


Sitzung vom 23. Mai 2011

  • Der Gemeinderat hat die Grundsätze der Mehrwertabschöpfung festgelegt. Diese Grundsätze werden nun bei der laufenden Ortsplanungsrevision angewendet.
  • Die angepasste Überbauungsordnung Stalderareal wurde zu Handen der Mitwirkung verabschiedet.
  • Das Arbeitsverhältnis unseres Lernenden wurde im gegenseitigen Einverständnis per Ende Juni 2011 aufgelöst.
  • Martin Zurflüh hat den Zertifikatslehrgang Verwaltungsrecht in der Praxis sehr erfolgreich abgeschlossen. Der Gemeinerat gratuliert herzlich zur besten Prüfung.


Sitzung vom 16. Mai 2011

  • Im Rahmen des Projekts „Emmental Bewegt“ beteiligt sich der Gemeinderat mit jährlich Fr. 700.- an den regionalen Mobilitätskursen. Diese Kurse werden mit 34 % vom Kanton subventioniert.
  • Der Gemeinderat hat das neue Baureglement beraten und zu Handen der Mitwirkung verabschiedet.


Sitzung vom 11. April 2011

  • Der Gemeinderat hat den neuen Verkehrsrichtplan genehmigt. Dieser ist Bestandteil der laufenden Ortsplanungsrevision. Der Verkehrsrichtplan kommt zusammen mit den übrigen Ortsplanungsunterlagen im Mai in die öffentliche Mitwirkung.
  • Die Botschaft sowie das Inserat der Gemeindeversammlung vom 9. Juni 2011 wurden verabschiedet.
  • Der Gemeinderat hat zwei Einbürgerungsgesuche behandelt. Auf Grund der Unterlagen, der Gespräche sowie der Testresultate wurde ein Gesuch abgelehnt und ein Gesuch bewilligt.
  • In Zusammenarbeit mit dem Kanton wurde die Verkehrssituation der Emmentalstrasse analysiert. Der verfasste Bericht wurde vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen und an den Kanton weitergeleitet.
  • Der Gemeinderat verzichtete darauf, i.S. Revision kantonales Kulturförderungsgesetzt eine Mitwirkungseingabe einzureichen.
  • Das EWO Oberburg hat einen Unternehmensgewinn von Fr. 41‘376.41 erzielt. Dieser Gewinn wurde den Reserven zugewiesen. Die Jahresrechnung des EWO Oberburg wurde vom Gemeinderat genehmigt.
  • Die Firma Alfred Mader Treuhand, Burgdorf hat den Revisionsbericht für das Jahr 2010 der Energie- und Wasserversorgung Oberburg verfasst. Dieser wurde vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen.


Sitzung vom 21. März 2011

  • Der Gemeinderat hat die Jahresrechnung 2010 genehmigt. Diese schliesst bei einem Aufwand von Fr. 7.8 Mio. und einem Ertrag von Fr. 9.1 Mio. nach Vornahme von Abschreibungen mit einem Gewinn von Fr. 207‘521.26 ab. Dies ist eine Besserstellung gegenüber dem Voranschlag von Fr. 405‘000.-.
  • Die Traktandenliste für die Gemeindeversammlung vom 9. Juni 2011 wurde definitiv festgelegt.
  • Im Gemeinderat Oberburg kommt es zu einem Ressortwechsel. Ab 2. Mai 2011 werden Maria Izzo und Martin Schwander die Ressorts tauschen. Maria Izzo ist neu für die Sicherheit und Martin Schwander für die Bildung zuständig.
  • Die Mitwirkungsfrist des Parkplatzreglements ist abgelaufen. Der Gemeinderat hat die Mitwirkungseingaben geprüft und das angepasste Reglement zu Handen der nächsten Gemeindeversammlung verabschiedet.
  • Der Gemeinderat hat neue Richtlinien für die Vereinsbeiträge erlassen. Die Vereine werden entsprechend orientiert.
  • Für den Neubau eines Löschwassertanks in Rohrmoos wurde ein Kredit von Fr. 55‘000.- bewilligt.
  • Wenn es die Benützungszeiten sowie die Lärmbelastung zulässt, können die Gemeindeliegenschaften künftig an Wochenenden mehrmals vermietet werden. Die Benützungsverordnung wurde entsprechend angepasst.
  • Für die Sanierung der WC-Anlagen Prim, 1. OG, wurde ein Investitionskredit von Fr. 87‘000.- bewilligt.


Sitzung vom 7. März 2011

  • Der Gemeinderat hat eine Arbeitsgruppe für die Überprüfung der Behördenorganisation ab 2013 eingesetzt. Die Arbeitsgruppe besteht aus dem Ratsbüro sowie Vertretern sämtlicher Parteien. Die erste Sitzung findet im Mai 2011 statt.
  • Die provisorische Traktandenliste der Gemeindeversammlung vom 9. Juni 2011 wurde festgelegt.
  • Der Gemeinderat musste ein Gesuch um Wechsel des Schulstandortes in eine Nachbargemeinde ablehnen. Gemäss Gemeinderat sind die geforderten wesentlichen Gründe gemäss Art. 7 VSG nicht gegeben.
  • Die beiden Anschlussverträge für die Führung der Schulsozialarbeit sowie die Führung der Jugendarbeit wurden genehmigt.
  • Für die Überprüfung der Friedhofgärtnerei sowie Einführung eines Werkhofchefs hat der Gemeinderat eine Arbeitsgruppe eingesetzt.
  • Als Schwerpunktthema wird im nächsten Punkto über die Ortsplanung berichtet.
  • Der Gemeinderat genehmigte die Kreditabrechnung Entwässerung Kirchgasse 11. Der Kredit vom 17.8.2009 von Fr. 55‘000.- wurde um 42.8 % unterschritten.
  • Der Gemeinderat genehmigte die Kreditabrechnung Sanierung WC-Anlagen Prim, Erdgeschoss. Der Kredit vom 31.5.2010 von Fr. 85‘4000.- wurde um 1.58 % unterschritten.
  • Für die Anschaffung einer Wärmebildkamera Typ Argus4, wurde ein Kredit von Fr. 14‘000.- bewilligt. Gemäss neuen GVB Weisungen muss ab 1.1.2012 jede Feuerwehr über eine eigene Wärmebildkamera verfügen.
  • Der Gemeinderat hat zahlreiche Nachkredite für das Rechnungsjahr 2010 genehmigt.


Sitzung vom 7. Februar 2011

  • Der Präsident der Schwellenkommission, Ueli Ritter, informiert den Gemeinderat über die aktuellen Projekte im Hochwasserschutz. Die Ausführungen werden vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen.
  • Das überarbeitete Parkplatzreglement wird zur Mitwirkung verabschiedet. Die Mitwirkungsfrist dauert bis am 15. März 2011.
  • Die provisorische Traktandenliste der Gemeindeversammlung vom 9. Juni 2011 wurde festgelegt.
  • Ramona Rohrbach, Jg. 1982, wohnhaft in Koppigen, wurde als neue Verwaltungsangestellte gewählt. Sie tritt ihre Stelle per 2. Mai 2011 an.
  • Der Gemeinderat hat den Mietzins für die neu sanierte Wohnung an der Stöckernfeldstrasse 12 auf Fr. 1‘400.- zzgl. Parkplatz und Nebenkosten festgelegt.
  • Für die Abstimmung vom 15. Mai 2011 wurde Ulrich Müller als Präsident des Abstimmungsausschusses gewählt.


Sitzung vom 17. Januar 2011

  • Der bisherige Vizegemeinderatspräsident Martin Schwander wird für ein weiteres Jahr bestätigt.
  • Unsere langjährige Mitarbeiterin Tania Gerber hat per Ende März 2011 gekündigt. Der Gemeinderat hat die Stelle nun öffentlich ausgeschrieben.
  • Für die Anschaffung eines Defibrillator wurde ein Kredit von Fr. 5‘000.- bewilligt.
  • Die Mitwirkungsfrist des Benützungsreglements für Gemeindeliegenschaften ist abgelaufen. Der Gemeinderat hat die Mitwirkungseingaben geprüft und das angepasste Reglement zu Handen der Gemeindeversammlung verabschiedet.
  • Der Gemeinderat hat beschlossen, das Schulhaus Gumm für Fr. 365‘000.- an einen Interessenten aus Bern zu verkaufen.
  • Der Kontrollbesuch des Regierungsstatthalteramts verlief sehr erfolgreich. Gemäss schriftlichem Bericht hinterlässt die Verwaltung einen sehr guten Eindruck.
  • Mit der Einführung der neuen Einbürgerungskurse und Sprachstandsanalysen musste die Gemeinde Oberburg ihre Einbürgerungsrichtlinien anpassen. Der bisherige schriftliche kommunale Einbürgerungstest wurde gestrichen.

 

 
 
Emmental
© 2017, Einwohnergemeinde Oberburg, Emmentalstrasse 11, Postfach, 3414 Oberburg, Tel. 034 420 12 12, Mail.
Alle Rechte vorbehalten, Realisierung durch format webagentur (eine Abteilung der Talus Informatik AG). Informationen Barrierefrei.